Das Bain linguistique

Landeskundliche Exkursionen nach Frankreich für die Stufe EF

Französisch zum Anfassen und Erleben – ein wichtiger und motivierender Baustein beim Französischlernen

Aus diesem Grund nutzt die Fachschaft Französisch des Euregio-Gymnasiums regelmäßig die im Schulprogramm verankerte Möglichkeit einer mehrtägigen landeskundlichen Exkursion in eine französische Stadt wie Paris oder Strasbourg. Hier steht stets neben landeskundlichen Zielsetzungen die Erweiterung der kommunikativen Kompetenzen der Schüler auf dem Programm. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Stufe EF, die im Französischunterricht der Unter- und Mittelstufe grundlegende fremdsprachliche Fähigkeiten erworben haben, die sie nun in Frankreich selber erproben und erweitern können.

In jedem Jahr kommen unsere Schüler begeistert und motiviert aus Frankreich zurück nach Bocholt und zehren noch lange von den vielen wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen, die Frankreichs Metropolen zu bieten haben.

 

Spanisches Sprachendorf am Euregio-Gymnasium

Am 23. Juni diesen Jahres findet nun schon zum fünften Mal das Sprachendorf pueblo español an unserer Schule statt. An verschiedenen Stationen kommunizieren die Spanischschüler, die Spanisch in der EF neu gewählt haben und es nun seit einem Schuljahr lernen, mit spanischen und lateinamerikanischen Muttersprachlern – auf Spanisch versteht sich.

So bestellen die Schüler und Schülerinnen beispielsweise Speisen und Getränke in einem Restaurant, kaufen in einer Boutique ein, erfragen Informationen in einem Touristikbüro, schreiben sich bei einer Sprachschule ein oder buchen telefonisch ein Hotelzimmer. Eben so, wie sie es auch bei einem Aufenthalt in einem spanischsprachigen Land tun würden.

Die Besucher des pueblo español können hier nicht nur „für den Ernstfall proben“, sondern auch erkennen, dass ihre Spanischkenntnisse ihnen in realen Situationen weiterhelfen können. Diese Erfahrung soll ihnen mehr Selbstvertrauen und Motivation bei der Kommunikation in der Fremdsprache geben. Dass diese Rechnung aufgeht, beweisen die Erfahrungen aus den Vorjahren, denn die Schülerinnen und Schüler bewerteten die Veranstaltung als absolut gelungen und sinnvoll. So bemerkte zum Beispiel Defne Yurdakul: „Da merkt man, was man schon alles kann. Plötzlich fallem einem tatsächlich die Vokabeln ein, nach denen man sucht!“. Auch ihre Mitschülerin Sarah Greifeld war „überrascht, wie gut die Veständigung klappt“.

Im Zuge der vermehrten Förderung der Mündlichkeit in den Fremdsprachen setzt unser Sprachendorf ein klares Zeichen: Sprache kommt von Sprechen, und darauf legt die Fachschaft Spanisch des Euregio-Gymnasiums großen Wert.

Ganz besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle den lateinamerikanischen und spanischen Muttersprachlern sagen, ohne die dieser besondere Tag nicht möglich wäre.

Delf-Prüfungen 2012

Bocholt, 30. Juni 2012, heute war es soweit: Christoph Schultheiß, Schulleiter des Euregio Gymnasiums, verlieh Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 bis Q1 ihre DELF-Diplome.

Die Diplomes d’Etudes en langue française sind besondere Zeugnisse, die französischsprachige Fähigkeiten auf den Niveaustufen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) für den Fremdsprachenerwerb nachweisen. Die Prüfungen werden jedes Jahr weltweit von den französischen Fremdspracheninstituten, den Instituts français, abgenommen. Die Schüler können sich entweder in Übungsmodulen während des Fachunterrichtes oder im Rahmen von Kursen oder AGs auf diese Prüfungen vorbereiten. Das Euregio-Gymnasium hat in diesem Jahr zum dritten Mal Schüler auf diese Prüfungen vorbereitet, die einen schriftlichen Teil mit Leseverständnis, Hörverständnis und Textproduktion sowie eine mündliche Prüfung beinhalten. Im Januar sind insgesamt 52 Schüler zu den Prüfungen angetreten. Der Förderverein des Euregio-Gymnasiums hat, wie schon in den vergangenen Jahren, durch Übernahme der halben Prüfungsgebühren die Teilnahme gefördert.

Bereits im Mai bekamen wir eine Übersicht der Prüfungsergebnisse – alle Schüler haben die Prüfung bestanden. Leider haben sich die Erstellung und der Versand der Diplome in diesem Jahr deutlich verzögert, so dass sie erst in der letzten Woche ankamen.

Wir gratulieren den folgenden Schülerinnen und Schülern zu ihrer bestandenen Prüfung: Julia, Yannik, Maik, Gion, Felix, Lars, Sophie, Magdalena, Rebecca, Nele, Eva, Simon, Sarah, Lisa, Matthias, Lisa, Sarah, Lena, Dorothee, Ann-Christin, Carolin, Johanna, Rebekka, Marie, Debora, Vera, Helen, Lisa, Jan, Kirsten, Lukas, Philipp, Philipp, Stafan, Floralie, Julia, Vera, Leonie, Alexandra, Nele, Ana, David, Kira, Lara, Verena, Darya, Kimberley, Samantha, Sophia, Saskia, Max und Alexander.

Delf-Schüler mit Zeugnissen

Parisfahrt 2012

Landeskundliche Exkursion nach Paris 2012

Für einige Schülerinnen und Schüler war es der krönende Abschluss von vier Jahren Französischunterricht, für andere der Startschuss für die Oberstufe: Die diesjährige Exkursion der Französisch-Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 vom 02. bis 04. Juli war wieder ein voller Erfolg. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten in Paris blieb auch noch Zeit für einen abendlichen Bummel durch das Quartier Latin, eine Seine-Bootsfahrt und für kleine Vorstellungen von Straßenkünstlern. Am letzten Tag besuchten die Schülerinnen und Schüler das Schloss von Versailles. Den insgesamt 52 Französisch-Fans gefiel die Fahrt insgesamt sehr gut, so dass man von einem gelungenen und verdienten Abschluss des Schuljahres sprechen kann.

 

Gruppenfoto
Gruppenfoto vor dem Schloss von Versailles

B. Middendorf

 

 

Biologie-Olympiade 2012

Olympia in Bocholt

330 Schülerinnen und Schüler aus NRW, unter ihnen auch 13 SchülerInnen vom Euregio-Gymnasium Bocholt haben seit Sommer 2011 an der XXIII. Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und damit den langen Weg in die Endrunde (4 Runden), die 2012 in Singapur endet, angetreten. Sicherlich zwei Tage Sommerferien und ein wenig Gehirnschmalz im Sommer 2011 haben sich ausgezahlt. Konsequenz: Verbesserung des Notendurchschnitts und ungeahnte neue wissenschaftliche Sphären erklommen. Fünf von unseren 13 SchülerInnen absolvierten die erste Runde erfolgreich und Jana B. schaffte die zweite Runde als eine von 40 Schülerinnen aus NRW. In der ersten Runde mussten die Olympioniken u.a. den Lotuseffekt bei Pflanzen untersuchen und den Gehalt eines bestimmten Enzyms in Weizenkörnern analysieren. In der zweiten Runde wartete dann eine anspruchsvolle Klausur auf Jana, die weit über den klassischen Schulstoff hinausging.

Jana verbrachte als Belohnung für ihre Leistung gemeinsam mit den 39 anderen Olympioniken einen Tag im Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund, um so hautnah die Arbeit eines modernen Forschungslabors kennen zu lernen. Begleitet wurde sie vom betreuenden Lehrer Dr. Manfred Schwöppe. Es gab spannende Vorträge über die molekularen Mechanismen der Legionärskrankheit , zur Entstehung von Krebs und Einblicke in die Forschungslabors. Im Rahmen der Feierstunde wurde Jana eine Urkunde und Buchpräsente von Ministerialrätin Renate Acht vom Ministerium für Schule und Weiterbildung und Prof. Dr. Roger Goody vom Max-Planck-Institut überreicht.

Preisverleihung

Prof. Dr. Roger Goody (Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Dortmund), Jana B. und Dr.Manfred Schwöppe (Euregio Gymnasium Bocholt), Dr. Simone Kardinahl (Bayer HealthCare, Bergkamen) und Ministerialrätin Renate Acht (Ministerium für Schule und Weiterbildung, Düsseldorf)