Besuch aus Litauen

Empfang der deutsch-litauischen Schülergruppe im Bocholter Rathaus. Euregio-Gymnasium feiert 25-jähriges Jubiläum der Schulpartnerschaft.

Bocholt (PID). Am Donnerstag, 20. September 2018, begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Reiner Bones die Schülerinnen und Schüler des Austauschs zwischen dem Euregio-Gymnasium und dem Ramuciu-Gymnasium aus Akmene. Der Schüleraustausch findet zum 25. Mal statt, sodass in diesem Jahr auch eine Jubiläumsfeier auf dem Programm steht.

In der Nacht zum Donnerstag kamen die Gäste aus der befreundeten litauischen Stadt Akmene in Bocholt an. Schon am nächsten Mittag stand für sie der Besuch im Bocholter Ratssaal an. Dort empfing Sie der stellvertretende Bürgermeister Reiner Bones. Er nannte den Gästen einige Fakten zu Bocholt und sprach über die erlebnisreiche Zeit, die sie in Deutschland erwartet. Das Programm für den Schüleraustausch sieht einige Besuche, so z. B. in Hamburg, Oberhausen, Köln und Bonn, vor.

25-jähriges Jubiläum

Darüber hinaus wird eine Jubiläumsfeier im Euregio-Gymnasium veranstaltet. Der Schüleraustausch zwischen den beiden Gymnasien fand im Jahr 1993 zum ersten Mal statt, sodass in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum gefeiert wird. Für die Unterstützung, die dieses lange Bestehen der Schulpartnerschaft ermöglicht, dankte die Schulleiterin des Ramuciu-Gymnasiums den Bocholtern. Insbesondere galt der Dank dem Schulleiter des Euregio-Gymnasiums, Christoph Schultheiß, sowie den vielen Kolleginnen und Kollegen, die viel Arbeit in diesen regelmäßigen Austausch investieren. Auch ohne das Interesse der Schülerinnen und Schüler beider Schulen wäre eine solche Freundschaft zwischen den Schulen nicht möglich, so die litauische Schulleiterin.

Besuch aus Litauen

Aktuelle Seite: Start Nachrichten Besuch aus Litauen